Sören Schuster (Leitung TGFS) und Harald Rehberg (Leitung WMS), beide Geschäftsführer der CFH Management GmbH

Aktuelles:

BVK-Kurier: Sachsen ist vielfältig und hat Potential

CFH

05. Dezember 2021

Der Artikel ist erschienen im BVK-Kurier 2021 | Herausgeber: BVK Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften 

Seit 25 Jahren begleitet die in Leipzig ansässige CFH Management GmbH Unternehmen in Sachsen als Eigenkapitalpartner mit über M€ 300 under management – bereitgestellt von öffentlichen und privaten Investoren.

Warum Sachsen? „Dass die Sachsen sind, was sie sind, verdanken sie nicht ihrer Gemütlichkeit, sondern ihrer Energie“, stellte schon Fontane fest. Und es stimmt: Der Freistaat hat aus Investorensicht viel zu bieten: Neben einer regen Gründerszene existiert ein umtriebiger Mittelstand, der die Herausforderungen der Nachwendezeit erfolgreich gemeistert und zurück zu alter Stärke gefunden hat. Spannende Unternehmen, herausragende Unternehmerpersönlichkeiten und großartige Teams sind in Sachsen zu finden. Hinzu kommt ein gut funktionierendes Ökosystem mit der Innovationsplattform futureSax, Co-Working-Spaces, Inkubatoren, Hochschulen und Kapitalgebern.

Die CFH ist als Partner der sächsischen Wirtschaft Teil dieser Entwicklung und bietet seit Jahren Eigenkapitalfonds – zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Unternehmen vor Ort – an. Ziel ist es dabei, professionelles Investmentgeschäft mit regionaler Verankerung und Verantwortung zu verbinden. Aktuell werden der TGFS Technologiegründerfonds Sachsen und der WMS Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen investiert. Der TGFS adressiert sächsische Start-ups und der WMS etablierte mittelständische Unternehmen. Investoren sind der Freistaat Sachsen, die BBS/MBG Sachsen, sächsische Sparkassen und die SAB getreu dem Motto: Aus Sachsen und für Sachsen.

2005 wurde erstmalig der WMS an den Markt gebracht. Seither wurden Unternehmen bei klassischen Finanzierungsanlässen, wie Wachstumsvorhaben, Zukäufen und Gesellschafterwechseln, begleitet. Im letzten Jahr ist der WMS in die dritte Fondsgeneration gestartet. Der Bedarf ist da, denn gerade das Thema Nachfolge ist in Sachsen zu lösen. Pro Deal werden M€ 1 bis 10 in Form von Minderheits- und Mehrheitsbeteiligungen bereitgestellt – gerne auch mit anderen Investoren gemeinsam, wie jüngst beim Owner-Buy-Out der Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG, wo der WMS gemeinsam mit der NORD Holding beteiligt ist.

Der TGFS finanziert Gründende in der nunmehr zweiten Fondsgeneration. Auch Seed-Projekte wurden erfolgreich umgesetzt. Als einer der aktivsten Investoren Deutschlands hat der Fonds in über 80 wissensbasierte, technologieorientierte Unternehmen, wie Pendix, watttron oder Kopernikus Automotive, investiert. Qoniac oder Rhebo sind nur zwei Beispiele für erfolgreiche Exits.

Hier finden Sie die gesamte Ausgabe des BVK-Kuriers 2021.

Ihre Ansprechpartner
Sören Schuster | Geschäftsführer CFH und Leitung TGFS
+49 341 256963 30
soeren.schuster@cfh.de

Harald Rehberg | Geschäftsführer CFH und Leitung WMS
+49 341 256963 20
harald.rehberg@cfh.de

 

en_USEnglish