v.l. Wolfgang Kaup (Triplex), Rolf Schmolz (Verkäufer), Harald Rehberg (WMS), Ilkka Matinpalo (künftiger CEO), Jakob Ritter (GRUENDELPARTNER)

Neues Investment:

WMS begleitet Nachfolgelösung bei der SIMPEX HYDRAULIK-Gruppe

WMS

11. Mai 2021

Wechsel im langjährigen Gesellschafterkreis der SIMPEX HYDRAULIK-Gruppe: WMS Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (Leipzig) übernimmt im Zuge einer altersbedingten Nachfolgelösung gemeinsam mit dem Management-Team sämtliche Geschäftsanteile an der Unternehmensgruppe vom Gründer und Mehrheitsgesellschafter Rolf Schmolz. Zur SIMPEX HYDRAULIK-Gruppe gehören die jeweils selbständigen regionalen Standorte in Eisenhüttenstadt, Brandenburg, Neuss, Gera sowie München. Die Steuerung der Gruppe wird künftig vom neuen Hauptsitz in Leipzig erfolgen.

SIMPEX HYDRAULIK wurde 1975 gegründet. Seitdem hat sich die Firmengruppe kontinuierlich weiterentwickelt und diverse Niederlassungen, insbesondere in den neuen Bundesländern, errichtet. Heute zählt die SIMPEX HYDRAULIK zu den führenden Unternehmen in der deutschen Hydraulik- und Pneumatikbranche sowie Schmierungstechnik und agiert als internationaler Systemanbieter und ‑integrator. Kernkompetenzen und jahrelange Erfahrung besitzt die Unternehmensgruppe hierbei in der Entwicklung, Fertigung sowie Inbetriebnahme von hydraulischen Anlagen und Aggregaten, in der technischen Modernisierung von Altanlagen, in der Durchführung von Service- und Wartungsarbeiten sowie in der marken- und herstellerunabhängigen Reparatur, Instandhaltung und Handel von Hydraulikkomponenten jeglicher Art. Mit 230 Mitarbeitern an 14 Standorten und Betriebsstätten – davon einige im Freistaat Sachsen – erwirtschaftete die Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von ca. M€ 25.

Der WMS übernimmt die Unternehmensgruppe gemeinsam mit einem erfahrenen Managementteam. Ilkka Matinpalo kann auf eine jahrelange, erfolgreiche Führungskarriere als CEO von mehreren internationalen mittelständischen Technologie- und Prozessindustrieunternehmen mit Sitz in Deutschland, Finnland und Schweden zurückblicken. Weiterhin ist er für die Konzerne Continental (DAX) und GEA (MDAX) tätig gewesen. Innerhalb der neuen Management-Struktur wird er die Position des Geschäftsführers & Chief Executive Officer (CEO) einnehmen und die strategische Unternehmenssteuerung und ‑entwicklung der Gruppe verantworten. Eine große Bedeutung kommt auch den ebenfalls beteiligten Führungskräften der einzelnen Standorte zu. Diese Leistungsträger und ihre jahrelange Praxiserfahrung sind für die erfolgreiche Entwicklung der Unternehmensgruppe unverzichtbar.

„Die SIMPEX HYDRAULIK-Gruppe ist ein erfolgreiches Unternehmen, das sich seit seiner Gründung zu einem der führenden Anbieter und Spezialisten im deutschen Hydraulikmarkt entwickelt hat. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit den erfahrenen Management-Kollegen die Unternehmensgruppe in eine neue Ära zu führen und die zukünftige Entwicklung und Expansion weiter voranzutreiben. Hierbei werden wir das aktuelle, chancenreiche Marktumfeld ausnutzen, um unsere Wachstumsvorhaben umzusetzen und unsere Marktposition in Deutschland sowie international weiter auszubauen. Mit dem WMS als starken Finanzierungspartner an unserer Seite können wir hier auch aktiv nach möglichen Zukaufsmöglichkeiten suchen“, resümiert Ilkka Matinpalo.

Für den WMS mit einem Fondsvolumen in Höhe von M€ 85 ist es das dritte Neuinvestment in diesem Jahr. Harald Rehberg, Geschäftsführer des Fonds, führt dazu aus: „Wir freuen uns, dass diese gesamtdeutsche Unternehmensgruppe künftig aus dem Freistaat Sachsen geführt wird. Als WMS möchten wir mit Kapital und strategischer Unterstützung dazu beitragen, dass die langjährige Erfolgsgeschichte von SIMPEX HYDRAULIK weiter fortgeschrieben wird.“

Ihr Ansprechpartner
Harald Rehberg | Geschäftsführer WMS
+49 341 256963 20
harald.rehberg@cfh.de

Deal-Team WMS
Projektleiter Harald Rehberg, Stefan Leerman, Thomas Mackiol und Christian Lenk

Berater WMS
GRUENDELPARTNER (legal), Mazars GmbH & Co. KG (financial & tax), Androschin & Partner (commercial)